VIELFALTCAFÉ, POTSDAM-DREWITZ

In Potsdam Drewitz wurde im Zuge der Neugestaltung der Konrad-Wolf-Allee von einer mehrspurigen Straße zu einem Stadtteilpark (Entwurf: Pia von Zadow Landschaftsarchitekten) ein Entwurf für ein Cafégebäude gesucht, welches dem Viertel einen neuen Mittelpunkt gibt. In einem ersten Wettbewerbsverfahren, wozu 10 Teams aus freischaffenden Architekten und Studierenden der Fachhochschule Potsdam ausgewählt wurden, konnte der Entwurf des Vielfaltcafés die Jury überzeugen und wurde zu einer Überarbeitungsphase ausgewählt.

Entwurf
Die an den angrenzenden Plattenbauten orientierte modulare Fassade des Cafés besteht teilweise aus klappbaren Elementen, die unterschiedlich genutzt werden können und im Zuge eines Tages das Café von einem geschlossenen Monolith zu einem durchlöcherten Körper machen. Durch die Klappungen enstehen Tische, Projektionsflächen, Tresen und Sonnenschutzdächer, die dem Café je nach Nutzung und Tageszeit ein anderes Aussehen verleihen.

Wettbewerb 2012, Preis und Beaufragung zur Überarbeitung